Von Römern, künstlerischem Gestalten und neuen Freundschaften

  • Besuch bei den Römern in Unterzell, wo sich in einem Römerlager alle Besucher ganz aktiv beteiligen können.
  • Ausprobieren bringt’s: Hier wird das Marschgepäck eines Legionärs vorbereitet.
  • An dieser Kennenlernstation im Römerlager können die Kinder römische Steininschriften gestalten.
  • So schauen die Kennenlern-Kinder in ihren selbst gestalteten „Semex“-T-Shirts des Tagesinternats aus: Gruppenfoto am Seminarbrunnen.

„Ich freu mich jetzt richtig auf September und den Schuljahresanfang!“ Am Ende des zweiten Kennenlerntags meinte das ein zukünftiger Schüler des Gymnasiums bei St. Stephan und des Tagesinternats voller Begeisterung. Hinter ihm lagen die beiden Kennenlerntage, an denen sich die neuen Schülerinnen und Schüler des nächsten Schuljahres treffen und kennenlernen konnten.

Neben all den neuen Kindern, die sich begegneten, boten die beiden Samstage auch ein recht interessantes und unterhaltsames Angebot.

So befassten sich die Kinder beim Kennenlerntag Ende Juni zunächst vormittags zwar ganz ernsthaft mit der deutschen Sprache und mit dem Erkennen und Wiedergeben von Geschichten, doch schon beim anschließenden Mittagessen ging es recht lustig zu. Der Ausflug zu den Römern nach Unterzell war sicherlich das Highlight dieser beiden Tage, wurden doch die Schülerinnen und Schüler nicht nur an der römischen Kontrollstation ausführlich kontrolliert und registriert, sondern sie erfuhren viele Dinge über das soldatische und das zivile Leben der Römer. Die Früchte, die bei den Römern beliebt waren, schmeckten auch den Kindern an dem heißen Tag und das frische römische Brot, im Steinofen ganz frisch gebacken, durfte auch noch probiert werden.

Beim Kennenlerntag Anfang Juli näherten sich alle Anwesenden den Römern in einem Film auf die eher humorvolle Weise. Anschließend konnten die Kinder das Tagesinternat und das ganze Gelände in einem Spiel erforschen und mit Abt Theodor auch noch den idyllischen Klostergarten kennenlernen. Es blieb auch noch genug Zeit, ein individuelles Semex-T-Shirt zu kreieren. Da wurde gemalt und gestaltet und mit viel Freude und Spaß kam es zu einem lebendigen Austausch.

Der Anfang ist gemacht! Neue Freundschaften sind entstanden! Nun freuen sich die Schülerinnen und Schüler auf den Beginn in der Schule und im Tagesinternat.