Zeit zu feiern!

  • Beim Theaterstück der 5. Klassen haben die drei Hirten ihre eigene Vorstellung vom Stück, das sie aufführen möchten.
  • Zusehends verzweifelt der Regisseur über seine Spielerinnen und Spieler.
  • Ochs und Esel sind immer besonders „bewegende“ Rollen in einem Krippenspiel.
  • Die 6. Klassen waren in ihrem Theaterstück „Unterwegs nach Panama“.
  • Die Schauspielerinnen und Schauspieler der 5. Klasse beim verdienten Applaus
  • Hier holen sich die Schauspielerinnen und Schauspieler der 6. Klasse ihren Applaus ab.
  • Musikstücke in bunter Vielfalt zogen sich durch den nachmittäglichen Nikolausbesuch: Musik mit voller Konzentration.

Alljährlich steigt im Tagesinternat die Spannungskurve Anfang Dezember, denn dann steuern die Vorbereitungen der Theatergruppen und der Musiker auf ihren Höhepunkt zu: die Feiern am Nikolauswochenende!

So besuchte auch in diesem Jahr der Nikolaus wieder zweimal das Tagesinternat. Am Freitag, den 6. Dezember machte er den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse seine Aufwartung und am Samstag, den 7. Dezember erfreute er die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen. Beide Gruppen hatten bereits einige Wochen vorher mit den Proben für ihre Theaterstücke begonnen und präsentierten sich vor dem Nikolaus in großer Spielfreude und mit durchaus auch kurzweiligen und lustigen Stücken. So machten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen auf die „Suche nach Panama“, auf der sie nach dem schönsten und friedlichsten Land der Welt suchen und am Schluss doch entdecken, dass ihr eigenes Zuhause dieses Paradies ist. Denn nicht der Ort macht den Frieden, sondern die Menschen, die ihn bevölkern!

Die Kinder der 5. Klassen demonstrierten eindrucksvoll und amüsant, welche Abläufe bei der Probe eines Weihnachtsstückes schief gehen können und welche Tücken solch eine Aufführung haben kann. Schließlich wird aber doch klar, dass nicht die Perfektion der Aufführung, sondern die Botschaft des heiligen Kindes das Wesentliche sein sollte.

Nach solch engagierten Aufführungen wurden alle anwesenden Schülerinnen und Schüler vor den Nikolaus gerufen, wo sie manches Lob und auch manche launige Bemerkung des heiligen Mannes zu hören bekamen. Dazwischen sorgten einige mit musikalischen Darbietungen für besinnliche Momente. Schließlich rief auch in diesem Jahr der Nikolaus die Geschwister noch kurz zu sich, weil er ihnen ein kleines Präsent überreichen wollte. Zufrieden und in besinnlicher Stimmung verabschiedeten alle Anwesenden den Nikolaus mit dem Lied „Macht hoch die Tür“.

  • Nikolaus begleitet die Beiträge der Kinder, ehe er das Wort ergreift und Heiteres und Hintergründiges über die Tagesinternats-Kinder zu berichten weiß.